Inhalt



Neuer Sitz für das Studieninstitut

  • Das Studieninstitut für kommunale Verwaltung hat in Aachen neue Räume bezogen und den Standort in Kohlscheid aufgegeben.
  • Die Zahl der Lehrgangsteilnehmer ist über die Jahre stark angestiegen und solle auch weiter steigen.
  • Das Studieninstitut ist ein Beispiel für eine gute und zukunftsorientierte interkommunale Zusammenarbeit in der Region Aachen.

Das Studieninstitut für kommunale Verwaltung Aachen hat sich inzwischen in der Leonhardstraße 23 in Aachen niedergelassen, rund 450 Meter vom Aachener Hauptbahnhof entfernt. Seinen bisherigen Standort hatte es in Herzogenrath-Kohlscheid.
Bereits 1936 gründete sich der Zweckverband als Träger für das Studieninstitut, der heute von der Stadt Aachen, der StädteRegion sowie den Kreisen Düren und Heinsberg getragen wird. Das Studieninstitut ist eine vom Gesetzgeber vorgeschriebene Ausbildungs- und Prüfungsinstitution, der insgesamt 38 Kreise, Städte und Gemeinden im Verbandsgebiet angehören.
 
In neuen Räumen
„Ich bin froh, dass es uns gelungen ist, gemeinsam mit dem neuen Institutsleiter Stephan Cranen das Studieninstitut mit seinen über 500 Lehrgangsteilnehmern für die Zukunft räumlich und personell gut aufzustellen“, sagte Aachens Personaldezernent Dr. Markus Kremer, zurzeit Vorsteher des Zweckverbands Studieninstitut. „Zu einer zukunftsorientierten Ausbildungsstätte gehören nicht nur die Räume, sondern auch, dass wir viele neue Dozenten gewonnen haben, die Wartezeiten für Lehrgänge verkürzen und die Lehrgangsinhalte neu ausrichten konnten.“ Insgesamt, so Kremer, seien derzeit 140 Dozenten engagiert.
 
Studieninstitutsleiter Stephan Cranen findet, dass das von außen eher schlicht wirkende Studieninstitut im Inneren in modernen Farben erstrahle. Die vielen Glasscheiben ließen die Räume offener und moderner wirken. „Mit dem Standortwechsel sind wir dem Ziel, das Studieninstitut nach vorne zu bringen, ein gutes Stück näher gerückt. Die alten Räumlichkeiten genügten nicht mehr den heutigen Ansprüchen an eine moderne Lehranstalt“, sagte Cranen. Das alte Gebäude hatte nur einen Seminarraum, war nicht barrierefrei zugänglich und auch im Inneren nicht behindertengerecht.
 
Ein Beispiel für interkommunale Zusammenarbeit
Dezernent Kremer stellte noch einmal heraus, dass diese interkommunale Zusammenarbeit in diesem Ausbildungs- und Fortbildungsverbund sehr erfolgreich sei und bedankte sich hierfür bei den Verbandsmitgliedern und Dezernenten Axel Hartmann, (StädteRegion Aachen) Peter Kaptain, (Kreis Düren) und Philipp Schneider, (Kreis Heinsberg). Beinahe etwas wehmütig ergänzt der derzeitige Verbandsvorsteher: „Angesichts dieser erfreulichen Entwicklung sehe ich es mit einem lachenden und einem weinenden Auge, dass ich gemäß der unter den Trägern des Studieninstitutes verabredeten Rotation den Stab zum 15. September an Philipp Schneider vom Kreis Heinsberg weitergebe.“
 
Immer mehr Zulauf
Innerhalb der letzten Jahre hat das Studieninstitut immer mehr Zulauf erhalten. Die Anzahl der Lehrgangsstunden ist von fast 60.000 im Jahr 2012 auf rund 101.000 Stunden angestiegen. Zurzeit werden am Studieninstitut 27 Lehrgänge mit insgesamt 510 Teilnehmern angeboten. Dabei decken die Lehrgänge ein breites Spektrum ab, darunter Verwaltungs-, Ausbildereignungs- und Umschulungslehrgänge.
 
Zukunftsgedanken
Trotz der steigenden Zahlen denkt der Studieninstitutsleiter Cranen schon weiter in die Zukunft: „Wir möchten noch bekannter werden, denn zu viele kennen uns noch nicht. Außerdem wollen wir digitaler arbeiten.“ Ebenso zukunftsorientiert sind die möglichen Vernetzungen, die sich durch den neuen Standort ergeben. So ist eine Zusammenarbeit mit der RWTH Aachen und der gegenüberliegenden Bischöflichen Akademie denkbar.

Herausgegeben am 06.09.2017 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo