Inhalt



Gedenkfeier für Verstorbene ohne Angehörige

Jedes Jahr kümmert sich der Fachbereich Sicherheit und Ordnung Stadt Aachen um die Bestattung der verstorbenen Menschen, die ohne direkte Angehörige sind oder deren Angehörige aus welchen Gründen auch immer nicht in der Lage sind, ihrer Bestattungspflicht nachzukommen. Im Zeitraum vom 1. April 2018 bis zum 22. April dieses Jahres waren das in Aachen 182 Menschen.

Für diese Verstorbenen findet

am Dienstag, 21. Mai,
um 18.00 Uhr
auf dem Friedhof Hüls, Wilmersdorfer Straße 50,
eine öffentliche Gedenkfeier statt.

Ein Arbeitskreis aus Mitgliedern der evangelischen und katholischen Kirche gemeinsam mit der Stadt Aachen bereitet diese Feier, die unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Marcel Philipp steht, vor. Stadtdirektorin Annekathrin Grehling wird für die Stadt Aachen die Gedenkansprache halt.

Gestaltet wird die Gedenkfeier mit ökumenischem Gottesdienst auch in diesem Jahr vom ökumenischen Arbeitskreis Bestattungskultur, und zwar von der evangelischen Pfarrerin Bettina Donath-Kreß, Regionalvikar Pfarrer Frank Hendriks und Pastoralreferentin Gabriele Eichelmann, beide von der katholischen Kirche.

Der Vielharmonische Chor Roetgen unter der Leitung von Maria Regina Heine wird die musikalische Gestaltung übernehmen.

Herausgegeben am 16.05.2019 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram