Inhalt



Baustelle auf der Freunder Landstraße

Der Netzbetreiber Regionetz GmbH erneuert seit Montag, 8. Juli, die Versorgungsleitungen für Strom, Gas und Wasser in der Freunder Landstraße zwischen der Kreuzung Eilendorfer Straße und der Einmündung Kolpingstraße.
Aufgrund der Lage der Leitungen in der Straße und den notwendigen Sicherabständen rund um die Baustelle muss unter Vollsperrung gearbeitet werden. Das Einkaufszentrum und die Arztpraxen bleiben von der Trierer Straße aus erreichbar. Zudem können Anwohner und Lieferverkehr stets bis zum Baufeld heranfahren.

Freund_420

Vollsperrung auf der Freunder Landstraße. Foto: Stadt Aachen

„In dem Teilstück der Freunder Landstraße sind die Strom-, Gas- und Wasserleitungen dringend sanierungsbedürftig, weshalb wir schon lange eine Erneuerung geplant haben“, erläutert Wolfgang Raabe, Abteilungsleiter Planung und Bau. „Aufgrund der Lage der Leitungen im Straßenraum und notwendiger Abstände rund um die Baustelle müssen wir hier unter Vollsperrung arbeiten. Uns ist bewusst, dass dies für die Verkehrsteilnehmer und Anwohner eine große Behinderung darstellt. Wichtig ist, dass die Anwohner zusätzliche Anschreiben erhalten und darüber hinaus immer bis zum Baufeld heranfahren können. Der Supermarkt, die Gewerbebetriebe und die Arztpraxen bleiben von der Trierer Straße aus erreichbar.“

„Die Freunder Landstraße ist eine stark frequentierte Strecke zwischen Stolberg und Aachen. Deshalb haben wir bei unseren Planungen früh die Stadt Stolberg eingebunden“, erläutert Heike Ernst, Leiterin der Straßenbehörde. „Wir werden für den PKW- und LKW-Verkehr eine großräumige Umleitung einrichten und damit das Stadtviertel entlasten.“ Für den Radverkehr werde in beide Fahrtrichtungen eine Umleitungsempfehlung über Schroufstraße, Kleinbahnstraße und Am Reulert ausgeschildert. Und die Busse der Linie 25 führen ebenfalls eine Umleitung von Stolberg nach Aachen über Eilendorfer Straße, Erberichshofstraße und Kolpingstraße oder von Aachen nach Stolberg über die Schroufstraße.

Umleitungsstrecken sind ausgeschildert

Die Vollsperrung der Freunder Landstraße zwischen Kolpingstraße und Eilendorfer Straße zieht eine Reihe von Umleitungen für alle Verkehrsmittel nach sich. Im Einzelnen müssen sich die Verkehrsteilnehmer auf folgende Veränderungen einstellen:

  • Fußgänger können beidseitig auf einem mindestens 1,20 Meter breiten Gehweg an der Baustelle vorbeigehen.
  • Der Verkehr, der von Stolberg nach Brand unterwegs ist, wird auf Höhe der Kreuzung Eilendorfer Straße/Schroufstraße über die Eilendorfer Straße, die Nordstraße und Debyestraße zur Trierer Straße umgeleitet. Die Eilendorfer Straße wird während der Bauarbeiten zwischen Freunder Landstraße und Erberichshofstraße zu einer Einbahnstraße. Dadurch können auf diesem Abschnitt alle Parkplätze erhalten bleiben. Die Einmündung Debyestraße/Nordstraße wird während der Bauarbeiten mit einer Ampel signalisiert.
  • Der Verkehr, der aus Richtung Eifel über die Trierer Straße nach Brand gelangt und bislang über die Freunder Landstraße nach Stolberg unterwegs ist, wird über Trierer Straße, Debyestraße, Nordstraße/Freunder Straße, Von-Coels-Straße und Buschmühle umgeleitet. Die Schroufstraße wird für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen gesperrt.
  • Die Schroufstraße und die Kolpingstraße im Abschnitt zwischen Erberichshofstraße und Freunder Landstraße werden ebenfalls zu Einbahnstraßen. Dadurch können alle Parkplätze erhalten bleiben.
  • Für den Radverkehr wird in beiden Fahrtrichtungen eine Umleitungsempfehlung über Schroufstraße, Kleinbahnstraße und die Straße Am Reulert ausgeschildert.
  • Die Häuser im Umfeld der Baustelle sind für die Feuerwehr und die Rettungsdienste jederzeit erreichbar. Da die Regionetz GmbH in mehreren Bauabschnitten arbeitet, können Anlieger ihre Häuser und Einfahrten mit kurzen Fußwegen ebenfalls jederzeit erreichen.

Nach heutigem Planungsstand dauern die Arbeiten rund fünf Monate. Anwohner werden über ein umfangreiches Anschreiben informiert, Gespräche zwischen den Bauleitern und den Gewerbetreibenden sind bereits geführt worden.

Die Regionetz bittet um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten. Mit den von ihr beauftragten Unternehmen bemüht sie sich, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Sämtliche Maßnahmen sind mit den zuständigen Stellen und Institutionen abgestimmt.

Für Rückfragen ist die Regionetz unter über baustelle@regionetz.de und telefonisch unter 0241 181-1444 erreichbar. Auf der Internetseite www.regionetz.de/baustellen gibt es zudem laufend aktuelle Informationen zu den Baumaßnahmen.

   

Übersichtskarten

a) Umleitungen für den PKW- und LKW-Verkehr (gelb markiert) sowie den Busverkehr (grün markiert)

b) Empfohlene Umleitung für den Radverkehr (gelb markiert)

  

  

    

   

Herausgegeben am 05.07.2019 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram