Inhalt



Archivpädagogen treffen sich in Aachen

Der Arbeitskreis Archivpädagogik und Historische Bildungsarbeit im VdA-Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Aachen am 24. und 25. Mai unter dem Motto „Archiv und Sprache. Sprachlichkeit als Herausforderung der archivischen Vermittlungsarbeit“ die 33. Archivpädagogenkonferenz in Aachen.

Die Konferenz thematisiert die Rolle und Bedeutung von Sprachlichkeit in der historischen Vermittlungsarbeit. Sprache hat in der Bildungsarbeit viele Dimensionen und führt zu einigen zentralen Fragen: Welche Rolle spielen fremdsprachige Quellen in der Archivpädagogik? Wie können wir bilingualen Geschichtsunterricht unterstützen? Wie können wir die Sprache der Quellen und die der Wissenschaft so aufbereiten, dass sie allgemein verständlich wird? Wie muss Vermittlungsarbeit gestaltet sein, die ganz bewusst mit „leichter Sprache“ arbeitet? Und wie gehen wir heute mit der „Tätersprache“ von Unrechtsregimen um? Die Archivpädagogenkonferenz in Aachen wird diesen und weiteren Fragen detailliert nachgehen.

Interessierte Aachener, die an der Konferenz teilnehmen möchten, können sich noch unter www.stadtarchiv-aachen.de dazu anmelden. Dort findet man ebenfalls weitere Infos zur Veranstaltung.

Herausgegeben am 22.05.2019 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram